einzigartige Gabe

Warum Du Dir selbst schadest, wenn Du Deine einzigartige Gabe nicht annimmst und lebst.

Vorletzte Woche verstarb der Partner einer früheren Kollegin. Da er sehr zurückgezogen lebte, hatte ich ihn nie kennengelernt. Trotzdem berührte mich sein Tod zutiefst. Jedesmal wenn ich sein Foto in Facebook sah, schossen mir Tränen in die Augen. Ich spürte ständig seine Gegenwart, selbst am Strand. Das warf mich ziemlich aus der Bahn. Es war unheimlich und verwirrte mich.

Auf meine Frage, was er wollte, bekam ich keine Antwort. Doch irgendwie hatte ich das Gefühl, dass ich ihn erlösen soll. Doch warum ich und von was? Bis mir plötzlich bewusst wurde, dass er am unerlösten Verhältnis zu seinem Vater zerbrochen sein musste. Meine Kollegin hatte mal davon erzählt, dass es für ihn nicht einfach war, sich mit diesem Thema zu befassen. Natürlich konnte ich nicht wissen, ob dies die seelische Ursache war. Es fühlte sich jedoch sowas von glasklar danach an. Der Groschen fiel. Der Schlüssel lag in meiner Hand.

 

Du bekommst es solange immer wieder vor Augen gehalten, bis Du es endlich verstehst und annimmst. Klick um zu Tweeten

 

Es zeigte mir nochmals mehr als deutlich, wie existenziell wichtig es ist, den Ur-Schmerz Deiner Familiengeschichte zu erkennen, weil darin Erlösung, Dein Selbstausdruck und Deine Lebensaufgabe liegen. Deshalb wurde es mir erneut und mit einer derart spürbaren Heftigkeit vor Augen geführt. Ich brauchte den Holzhammer, um mir meines erlösenden Weges endlich bewusst zu werden.

 

Wieso Deine einzigartige Gabe für Dich und die Menschen kristallklar sein sollte

Dank meiner Impulse, den fühlbaren Heilungsprozessen beim Blogschreiben, Deiner Resonanz als LeserIn, den Power und Healing Sessions, die ich bisher geben durfte, habe ich mich gut herangetastet. Doch es fühlte sich noch nicht ganz stimmig an. Dieses Wachrütteln brachte die Message nun kristallklar zum Vorschein. „Mit Selbstliebe und authentischer Stimme zu Deinem einzigartigen Selbstausdruck“ – dafür steht TALK YOUR TRUTH. Das ist meine Botschaft.

 

Wenn Du danach forschst, was Dich ausmacht, findest Du zu Deiner Erlösung, Heilung und Message. Klick um zu Tweeten

 

Hätten meine Mutter und ihre Vorfahrinnen danach geforscht, was sie wirklich ausmachen, wozu sie auf dieser Welt sind, wären ihre Krankheitsbilder sicher anders verlaufen. Die Tatsachen, dass mir bisher Drive für mehr Sichtbarkeit fehlte, und ich mich neulich wie sie fühlte, offenbarte mir, dass der Bann des Familien-Ur-Schmerzes wohl noch nicht gebrochen war. Meine Message konnte damit gar nicht klar sein. Nun habe ich die Lösung und bin voller Elan.

 

5 Gründe, warum Du Dir schadest, wenn Du Deine einzigartige Gabe nicht lebst

Wäre dem nicht so, würde ich wahrscheinlich nach wie vor gute und schlechte Tage erleben, wobei die schlechten im Extremfall einen depressiven Charakter mit sich bringen können. Gleichzeitig waren diese Phasen so wichtig, um zu erkennen. Denn erst wenn Dir das Warum bewusst ist, kannst Du wahrhaftig und nachhaltig etwas ändern. Deshalb musste die Vorrede auch so lang sein 😉 Doch jetzt zu den Gründen, warum Du es Dir nicht erlauben kannst, Deine einzigartige Gabe nicht anzunehmen und zu leben:

 

1.) Du hängst solange in der Endlosschleife fest, bis Du das Thema erkennst und erlöst

Wenn Du denkst „Mein Leben ist ganz okay so“, „Ich will da nicht hinschauen“ oder „Ich hätte gerne einen leichten Weg“ – keine Chance. Das Thema kommt wieder und wieder. Es ist wie mit demselben Typ Mann beziehungsweise Frau, den Du nur aus einem Grund anziehst. Er oder sie triggert Themen aus Deiner Ursprungsfamilie, die geheilt werden möchten. Genau darin liegt die Chance.

 

Wenn Du den Schmerz spürst, bekommst Du den Drang danach aktiv etwas zu verändern. Klick um zu Tweeten

 

Ob man sowas nicht unter Hypnose auflösen könne, wurde ich mal gefragt. Natürlich. Doch wenn Du den Schmerz nicht spürst, bekommst Du nicht den Tatendrang es aktiv im Leben anzugehen. Ich hatte zuvor bei einigen mir nahe stehenden Menschen wahrgenommen, dass sie die unerlösten Themen und die fehlende Liebe in der Familie seelisch nicht verkrafteten, was sie von ihrem eigenen Weg abhielt und sterbenskrank werden ließ. Doch mir war nicht bewusst, warum ich das so sah. Dieser tiefe Schmerz beim Tod eines Menschen, den ich nicht einmal persönlich kannte, dieser Holzhammer der Erkenntnis war daher unerlässlich, damit ich begreife, was diese Beispiele mit mir zu tun haben, und dass ich die Werkzeuge zur Er-Lösung längst anwende.

 

2.) Du bringst Dich selbst um die Gelegenheit zur Selbstheilung

Wenn Du Dich den offensichtlichen Themen nicht stellst, verbaust Du Dir selbst eine wunderbare Chance – die Gelegenheit zu Deiner Selbstheilung. Denn das passiert, wenn Du Deine einzigartige Gabe, die Dir zur Lösung der Thematik bei Deiner Geburt mitgegeben wurde, nutzt. Du erlöst damit nicht nur den Ur-Schmerz Deiner Familie, sondern beim bewussten Gehen Deines Berufungsweges, besonders während der Anwendung bei Kunden, Dich ein Stück mit. Schließlich haben Deine inneren Kinder nicht nur eine Verletzung.

 

3.) Du durchlebst das Gegenteil von Selbstheilung

Es kommt sogar noch schlimmer. Wenn Du Deine Selbstheilung und somit Deine Lebensaufgabe verweigerst, also nein dazu sagst, lehnst Du indirekt das Leben ab, das Du leben könntest. Zu sehen, wie weit mein Leben von dem entfernt war, was ich wirklich wollte, katapultierte mich oftmals in die Depression. So war ich gar nicht in der Lage es mir zu kreieren. Jetzt schon.

Was ist für Dich das Gegenteil von Selbstheilung? Welches Wort kommt spontan in Dir hoch? Kannst Du diesen Aspekt in Deiner Situation finden? Dann wird es höchste Zeit genau hinzuschauen! Es sei denn Du magst es so. Mein 1. Mentor pflegte dazu zu sagen „Scheiße stinkt, aber sie ist warm“ 😉

 

4.) Dir fehlt die Erfüllung, weil unterschwellig etwas brodelt, unerlöst, nicht geheilt ist

Erst wenn Du in Deiner Funktion bist, Deine Lebensaufgabe zum Wohle der Menschen erfüllst, fühlst Du Dich wirklich erfüllt. Natürlich kannst Du auch mit anderen Tätigkeiten eine Unterstützung für andere sein, und Dich gut dabei fühlen. Das Gefühl von tiefer Erfüllung stellt sich jedoch nicht ein, weil ein wichtiger Bestandteil fehlt. Dies zeigt sich auf die eine oder andere Weise – durch Unzufriedenheit, Selbstzweifel oder eben das Gefühl, dass etwas fehlt.

 

Das Gefühl von tiefer Erfüllung stellt sich erst ein, wenn Du Deine Lebensaufgabe erfüllst. Klick um zu Tweeten

 

Das passiert, und ist ein sicheres Zeichen dafür, dass in Dir etwas brodelt, das erlöst und geheilt werden möchte. Wenn Du Dich auf den Weg machst, findest Du zu innerem Frieden und einem tiefen Gefühl von Selbstliebe, das Du noch nie erlebt hast. Beim Anwenden Deiner einzigartigen Gabe zur Erfüllung Deiner Lebensaufgabe dehnen sich diese Bewusstseinszustände weiter aus.

 

5.) Du kannst nicht wahrhaftig lieben

Das ist eine schwerwiegende Behauptung, ich weiß, und doch die Wahrheit. Die Verletzungen, der Schmerz, die Enttäuschungen, die NEINs in Deinem Leben, Deine nicht gelebte Berufung halten Dich davon ab grenzenlos zu lieben. Wenn dem nicht so wäre, hättest Du Deine Liebe als heranwachsender Mensch nicht runtergefahren oder kleiner werden lassen. Du wurdest mit bedingungsloser Liebe geboren. Es ist Dein Geburtsrecht. Um dort wieder hinzukommen, braucht es Versöhnungsarbeit und Heilung. Eine bessere Form als Deinem erlösenden Ruf zu folgen und Deine Lebensaufgabe zu erfüllen, gibt es nicht. Das ist Selbstliebe, Nächstenliebe und übergeordnete Liebe in einem.

 

Was hat es also mit Deiner einzigartigen Gabe auf sich, und warum schadest Du Dir, wenn Du sie nicht annimmst und lebst?

Deine einzigartige Gabe ist dazu da, den Ur-Schmerz Deiner Familie, Dich selbst und die Menschen, die für dieses Thema ebenfalls eine Lösung suchen, zu erlösen und zu heilen. Tust Du dies nicht, schadest Du Dir selbst, und bringst andere Menschen um die Chance Er-Lösungen durch Dich zu finden.

 

Die Entscheidung liegt in Deiner Hand - Selbstheilung, Liebe und Erfüllung in der Berufung, oder... Klick um zu Tweeten

 

Die Wahl liegt bei Dir. Du kannst in der Endlosschleife festhängen oder Dich dem Thema stellen und es erlösen. Du kannst Dich selbst um die Gelegenheit der Selbstheilung bringen oder diese wunderbare Chance nutzen. Schlimmer noch. Du kannst sogar das Gegenteil von Selbstheilung durchleben. Du kannst bei Deiner Tätigkeit ab und zu Unzufrieden, Selbstzweifel oder das Gefühl, dass etwas fehlt, spüren, weil unterschwellig etwas in Dir brodelt, erlöst und geheilt werden möchte, oder beim Erfüllen Deiner Lebensaufgabe tief erfüllt sein. Du kannst nicht wahrhaftig lieben, oder in Deinem Berufungsbusiness Selbstliebe, Nächstenliebe und übergeordnete Liebe leben. Wofür entscheidest Du Dich?

Wie schadest Du Dir selbst, weil Du Deine Bestimmung nicht annimmst und lebst? Mit welcher einzigartigen Gabe kannst Du Dir selbst und den Menschen Er-Lösungen bringen? Ich freue mich auf Deine Gedanken und Kommentare.

Namasté und alles Liebe aus Ibiza 🙂

Deine,
eileen

GratisSessionSoloTalkYourTruth

Möchtest Du den Bann durchbrechen, in Deiner Selbstliebe innere Wahrheit und Deinen einzigartigen Selbstausdruck finden? Dann melde Dich bei mir für ein kostenfreies Erstgespräch

4 Comments

  • Jutta

    Reply Reply Juli 6, 2016

    Die Bestimmung zu leben, ist sicher der beste Weg für ein glückliches Leben, denn dann sind wir im natürlichen Fluss. Ich frage mich, warum es immer eine familiäre Geschichte sein muss, die aufzulösen und zu heilen ist.

    • Eileen Dora

      Reply Reply Juli 6, 2016

      Vielen Dank für Deinen „Einwand“, liebe Jutta. Es muss natürlich gar nichts. Jeder kann sich frei entscheiden, welche Erfahrungen und Qualitäten der eigenen Lebensgeschichte er oder sie in sein Berufungsbusiness einfließen lässt. Mein Weg ist es über die Schmerzpunkte zu gehen, weil wir durch diese etwas entwickelt haben, das uns das Leben in ähnlichen Situationen erleichtert.

      Die eigene Bestimmung zu leben ist ein ziemlich guter Weg für ein glückliches und erfülltes Leben, oh ja :-)) Wie hast Du Deine entdeckt?

      Mit neugierigen Herzensgrüßen
      Eileen

  • Liebe Eileen,

    danke für deinen Beitrag. Er bringt mich mal wieder zum Nachdenken.

    Ich bin mir zwar ziemlich sicher, dass ich meine Lebensaufgabe gefunden habe. Ich bin ganzheitlicher Gesundheits- und Fitness-Coach und liebe meine Arbeit und dieses Gefühl anderen Menschen helfen zu können. Krankheiten spielten in meiner Familie (Eltern etc) eine große Rolle.

    Dennoch scheint noch ein Puzzleteil zu fehlen, denn ich kann immer noch nicht davon leben.

    Daher zermartere ich mir mein Hirn, was das sein könnte.
    Ich hoffe, dass ich bald zu einer Erkenntnis komme.

    Alles Liebe für dich
    Gabi

    • Eileen Dora

      Reply Reply Juli 6, 2016

      Liebe Gabi,

      von Herzen gerne :-))

      Sicherheit gibt es nicht. Gleichzeitig erfüllst Du sicherlich mit dem, was Du tust, Anteile Deiner Lebensaufgabe.

      Deine Vermutung, dass es aufgrund eines fehlenden Puzzleteils noch nicht so fließt, kann daher gut sein. Nur Kopfzermartern hilft nicht weiter. Die Antwort liegt in Dir, Deiner Lebensgeschichte. Diese Erkenntnisse entstehen durch Spüren.

      Alles Liebe und gutes Gelingen
      Eileen

Leave A Response

*

* Denotes Required Field