Drama

Von Drama, Depressionen & Co zu Wahrheit, innerem Frieden und tiefer Erfüllung

Emotionale Dramen und Diskussionen – Welcher Mann kennt das nicht von seiner Partnerin?! Das turnt nicht gerade an, raubt Energie, bringt Unfrieden in die Beziehung, killt die Produktivität des Mannes und damit den Geldfluss. Ich weiß, wovon ich rede, denn darin war ich ziemlich gut.

Die Pfeile, die ich als Schütze bei Überschreiten der Schmerzgrenze abschoss, hatten es in sich. Die Auswirkungen meiner Power erstaunten mich so sehr, dass ich mich oftmals fragte „Wenn ich im Negativen so viel bewirken kann, dann muss es doch eine Möglichkeit geben, diese gewaltige Kraft positiv zu nutzen! Bloß wie kanalisiere ich sie? Und warum mache ich das überhaupt?“

Kennst Du das? Fragst Du Dich das manchmal auch? Dann bist Du hier richtig! Denn in diesem Artikel verrate ich Dir ganz offen, was ich „angestellt“ habe, warum wir Frauen so reagieren, was in Wahrheit dahinter steckt, und was wir eigentlich wirklich wollen.

 

Sobald Du Dich der Wahrheit stellst, gehst Du die ersten Schritte in Deine Erfüllung. Klick um zu Tweeten

 

Wenn ich bedenke, was ich meinem Partner, Corvin Domröse, von Beginn unserer Beziehung alles „angetan“ habe, so bin ich jetzt erst recht zutiefst dankbar, dass er geblieben ist. Weil er von Anfang an etwas in mir sah, was ich noch gar nicht sehen konnte. Und genau da liegt der Casus Cnactus, doch dazu später. Denn erst heißt es raus mit der Wahrheit – TALK YOUR TRUTH.

 

Von Drama – Ich war gar nicht nett

Die Wahrheit ist – obwohl er mir durch seine wunderbare Arbeit zeigte, wie ich tiefe Liebe in mir selbst finde, zog ich energetisch sehr oft an ihm, um Liebe und Anerkennung zu bekommen. Oftmals war mir das nicht bewusst, weil Programmierungen aus meiner Kindheit abliefen. Doch genau die durfte ich dadurch erkennen, sowie das, was mir wirklich fehlte, und was ich dadurch entwickeln sollte.

Was ich so anstellte?! Wenn er in seiner Energie, seiner Funktion war – ob er gerade 3 Coaching Pakete hintereinander verkauft hatte oder nach einem erfolgreichen Seminar nur noch strahlte -, schaffte ich es innerhalb kürzester Zeit, dass seine gute Laune verschwand oder die Kunden wieder absagten. Ich freute mich zwar mit ihm und war stolz auf ihn, doch unterschwellig wirkte etwas in mir, dass es ihm nicht gönnte.

 

über Depression – Ich zweifelte an mir

Anstatt zu sehen, wie ich durch meine Funktion zum Erfolg des Seminars beigetragen hatte, oder womit wir seine erfolgreichen Abschlüsse hätten feiern können, wollte ich unbewusst etwas von seiner Energie abhaben. Da er das spürte, war der Streit vorprogrammiert. Ich zog mich beleidigt zurück, weil ich es nicht wahrhaben wollte. Als ich es erkannte, zweifelte ich an mir. Warum machte ich das? Ich liebte ihn doch. Oder war ich einfach nicht beziehungsfähig? Ich verstand mich selbst nicht.

 

bis Selbstsabotage – Ich machte mich klein

So las ich Bücher über Weiblichkeit sowie Partnerschaft – obwohl mein Partner dazu meinte „Du brauchst die Bücher nicht. Das bist Du längst!“ -, und arbeitete an allen Themen, die in mir hoch kamen. Bis mir bewusst wurde, dass es in meiner Kindheit eine Situation gegeben haben musste, in der ich entschieden habe „Ich darf nicht so sein, wie ich bin. Ich nehme mich ab jetzt zurück“.

Ich war also die ganze Zeit nicht wirklich ich selbst, nicht mein wahres Selbst. Die immer wiederkehrende Bronchitis als Kind und meine ständiges Räuspern als Twen, das mir selbst gar nicht auffiel, machten plötzlich Sinn. Ich hatte schön brav alles runtergeschluckt, was mir wichtig war oder was ich in meinem Umfeld sah. Mein Hals-Chakra, das für Selbstausdruck steht, war zu. Ich konnte weder in meine wahre Präsenz noch in die Ebenbürtigkeit mit meinem Partner gehen, die wir uns beide so sehr wünschten.

 

Es gibt kein besser oder schlechter, groß oder klein. Jeder ist ein wundervoller Beitrag für das große Ganze. Klick um zu Tweeten

 

In meiner 1. Coaching Ausbildung hatte ich gelernt, dass alles gleichwertig ist – ob ich als Assistentin die Toiletten putze, als Logistik für gute Energie im Raum sorge, oder als Trainerin vorne stehe und lehre. Das gelang mir bei unseren früheren Coaching Gruppen und den Seminaren sehr oft, nur leider nicht immer. Selbst beim letzten Seminar in Köln, zog ich Energie. Als mich mein Partner darauf ansprach, konnte ich es sehen.

Und damit kam die Ursache, das was unterschwellig in mir brodelte und oftmals Unfrieden stiftete, endlich ans Tageslicht. Ich hatte keinen Bock mehr, „nur“ die kleine Assistentin zu sein, ich wollte endlich „Mein Ding“ machen. Gleichzeitig erkannte ich, dass ich mich selbst dazu gemacht hatte, mich so sah.

In Warheit bin ich die tragende Säule seines Business – seine Beraterin, Seminar Organisatorin und Vermarkterin. Doch weil ich mich selbst klein machte, und immer wieder in mein altes Muster – die Dinge für Liebe und Anerkennung zu tun – verfiel, konnte ich diesen Wert nicht sehen.

Es brauchte eine heftige Krankheit seinerseits und völlige Erschöpfung meinerseits, um dies in einer Auszeit erkennen zu können. Dabei wurde mir zutiefst bewusst, dass mein Ego immer wieder mit diesen Spielchen um die Ecke kam, und ihm schadete, weil ich mich nicht glücklich und erfüllt fühlte. Ihn und sein Business zu unterstützen bereitet mir große Freude. Wenn ich erlebe, wie er in seinem Element aufblüht, plane ich gleich den nächsten Termin. Ich lerne eine Menge und entwickle mich dadurch enorm weiter.

 

Wenn Du glücklich und erfüllt bist, verläuft Deine Partnerschaft friedvoll und auf Augenhöhe. Klick um zu Tweeten

 

Aber es ist halt immer noch sein Baby und nicht meins. Jetzt verstand ich, warum mich zwei Frauen kurz hintereinander fragten, ob ich noch ein Baby wolle. Jaaaaaaaaaa – in Form meines eigenen Business und meinen Büchern, die schon lange darauf warten geschrieben zu werden.

Mir wurde klar, was „Mein Ding“ ist. Ich habe es früher schon getan. Doch ich musste mich erinnern. Damit ging es los. Es bringt Ebenbürtigkeit sowie Frieden in unsere Partnerschaft und erfüllt mich sehr. Er hat jetzt mehr Freiraum für seine Entwicklung, und ich unterstütze ihn weiterhin – auf neuer Ebene.

Frieden und Liebe in die Welt zu bringen, ist meine Lebensaufgabe. Ich erfülle diese Mission, in dem ich Unternehmerinnen unterstütze, ihre authentische Stimme wieder zu entdecken, und damit ihre natürliche Marketing Power zu aktivieren.

 

Die Wahrheit über uns Frauen

Denn wenn wir nicht glücklich und erfüllt sind, stiften wir Unfrieden in unserem Umfeld. Wir haben die Power einen Mann durch unsere Frauen-Spielchen zu vernichten, oder ihn mit unserer Liebe in die Größe zu bringen. Oftmals steuern uns programmierte Verhaltensmuster, doch nichts desto trotz schadenKostenfreies Erstgespräch mit Eileen Dora wir damit. Das ist die Wahrheit!

Ein weiterer Grund liegt in unserer Geschichte. Über Generationen wurde uns Frauen eingetrichtert, dass wir erst für alle anderen da zu sein haben – für die Kinder, den Mann, den Job, das Ehrenamt in Kindergarten oder Schule, und dann erst für uns selbst. Das ist der falsche Ansatz! Denn erst, wenn Du gut für Dich sorgst, wenn es Dir gut geht, kannst Du eine gute Unterstützung sein. Beim Notfall im Flugzeug musst Du Dir die Sauerstoffmaske als erstes aufsetzen. Sonst kannst Du niemandem helfen.

 

Drama oder Frieden, Depression oder Erfüllung? Du triffst die Entscheidung!

Du bist der wichtigste Mensch in Deinem Leben. Du hast es in der Hand. Du entscheidest, wie Du Dich fühlen möchtest. Niemand – außer Dir – ist für Dein GlücklichSein verantwortlich. Du kannst Dich nur selbst glücklich machen. Setze Dich an die 1. Stelle in Deinem Leben und sorge als erstes für Dich. Finde und lebe das, was Dir Erfüllung gibt. Denn wenn Du erfüllt bist, breitet sich Deine glückliche Vibration auf Dein Umfeld aus. Partnerschaft und Familienleben werden liebevoller und friedvoller.

Theoretisch wusste ich das schon lange. Nur das Wie, die praktische Umsetzung, musste ich für mich herausfinden. Jetzt kann ich sagen – aus Erfahrung sehr gut! Dasselbe wünsche ich Dir – dass Du Deine Erfüllung lebst.

Was hast Du durch Dramen & Co gelernt? Was erfüllt Dich?
Ich freue mich auf Deine Gedanken und Kommentare.

Namasté und alles Liebe aus Ibiza 🙂

Deine,
eileen

3 Comments

  • Dunja

    Reply Reply März 2, 2016

    Liebe Eileen,
    Deine Geschichte hat mich sehr gefesselt! Dramen kenne ich zu gut, wenn auch oft von der anderen Seite, was es nicht weniger dramatisch macht …
    Ich war schon immer jemand, der auf seine Erfüllung zugesteuert ist und sie erreicht hat. Dann geht’s weiter zum nächsthöheren Ziel.
    Meine Erfüllung ist es, meine innere Kraft spüren zu können. Zu erleben, wie ich wirke und Menschen dabei unterstützen kann, sich selbst treu zu werden und zu bleiben.
    Liebe Grüße
    Dunja

    • Eileen Dora

      Reply Reply März 2, 2016

      Liebe Dunja,

      das freut mich von Herzen.

      Ja, Dramen – ob eigene oder von anderen – sind ganz schön anstrengend und kräftezehrende. Erfüllung zu spüren, wenn man andere auf ihrem Weg unterstützen darf, ist hingegen einfach nur wundervoll.

      Die innere Kraft zu fühlen und bei anderen (neu) zu entfachen, ist eine großartige Mission. Ich wünsche Dir weiterhin viel Freude dabei.

      Alles Liebe,
      Eileen

Leave A Response

*

* Denotes Required Field