Business Lifestyle Upgrade

Vom selbst und ständigem Tun zum Business Lifestyle Upgrade „Heaven on Earth“

7:00 Uhr auf Ibiza. Mit einem sanften Kuss weckt mich die Sonne. Damit ich die Stille des Morgens genieße, bevor die Touristen den Tag erobern. Also raus aus dem Bett und rein in den Bikini. Das Meer ruft. Am Strand angekommen verweile ich auf meinem Handtuch sitzend – den Wellen lauschend, Wind und Sonne auf der Haut genießend, gedankenlos, mit Himmel und Erde verbunden im puren Sein. Ich bin * dieser Moment * jetzt. Nichts anderes zählt.

Ältere Residenten spazieren mit den Füßen durchs Wasser an mir vorbei. Man kennt und grüßt sich. Doch ich bleibe ganz bei mir. Bis ich einen Impuls spüre – jetzt. Ich stehe auf, tauche ein in die heilsamen sowie nährenden Fluten des Meeres, gefolgt von einigen Schwimmzügen. So werde ich eins mit dem Meer. Es trägt und flutet mich auf dem Rücken liegend umringt von kleinen als auch großen Fischen. Je tiefer ich atme, desto verbundener bin ich. Das spüren sie. Die Inspirationen fließen. Noch eine Runde Aqua-Fitness für Bauch, Beine, Po, ein genussvolles Sonnenbad fürs Vitamin D, und der Tag kann sich entfalten.

 

Alles nur geträumt?

Nein, jetzt folgt nicht das Schrillen des Weckers. Es war kein Traum. So starte ich in den Tag, während mein Partner in sein Morgenritual mit Schreiben und Studieren für seine Arbeit beim Americano in unserem Stammcafé abtaucht. Hätte man mir dies vor 10 Jahren prophezeit, ich hätte denjenigen nach dem Verstand gefragt. „Einfach nur sein? Das kann ich mir nicht erlauben. Ich bin schließlich selbstständig.“ Meine Unabhängigkeit zu behalten und gleichzeitig Partnerschaft im Privaten sowie Business zu leben war hingegen mein tiefster Wunsch, für den ich durch so manche Hölle gegangen bin. Weil ich instinktiv wusste, dass ich es in der Hand habe uns den Himmel auf Erden zu erschaffen.

Falls Du wissen möchtest, was es zu einem Business Lifestyle in Leichtigkeit, Freiheit und Unabhängigkeit braucht, dann ist diese Geschichte für Dich.

 

Auf Anfang – ich wollte es anders machen als meine Eltern

Kennst Du den Gedanken, dass Du es anders machen wolltest als Deine Eltern? Willkommen im Club! Meine waren mit ihrem Leben glücklich und zufrieden. Doch mir fehlte etwas in diesem Bild. Als Kind und Jugendliche konnte ich es nicht greifen. Heute genieße ich Leichtigkeit, Freiheit und Verbundenheit in der Partnerschaft. Der Schlüssel heißt Selbstverwirklichung. Damit assoziierte ich früher eine Mutter, die erst das tun konnte, was ihr Freude bereitet, als die Kinder aus dem Haus waren. Das wollte ich nicht. Der Mann war noch nicht in Sicht. Doch er würde kommen, wenn ich selbstständig bin. Das wusste ich.

Am 01.08.2007 war es soweit – ich wagte den Sprung ins eiskalte Wasser ohne zu wissen, wohin mich dies führen würde. Vertrauen und der Glaube an mich selbst ebneten mir den Weg. So leitete ich bereits nach nur fünf Monaten eine wöchentliche Schule für StartUp-Unternehmerinnen. Business lag mir im Blut. Dies freute mich besonders, als ich in einem Beziehungs-Training erfuhr, dass sich Männer eine Teamplayerin wünschen. Perfecto!

 

Von Widerständen und Wake-up-Calls

Doch dann sollte ich mich plötzlich wieder auf meine Weiblichkeit besinnen. Sieben Frauen redeten auf mich ein, ich solle am Seminar „Die Künste einer Frau“ auf Bali teilnehmen. Auf gar keinen Fall! Wozu? Der Mann der Trainerin kam in die Runde, schaute mich nur an und sagte „Stell Dich nicht an wie ein kleines Mädchen!“ Das saß. Ich gab den Widerstand auf und meldete mich an.

Im Training bekam ich meinen Wake-up-Call. „Du bist so stark mit Deinem Vater verbunden, dass eine Verbindung mit Deiner Mutter gar nicht möglich ist!“ Das war mir nicht bewusst, erklärte jedoch einiges. Schließlich werden die Mädchen seit Urzeiten von ihren Müttern in die femininen Aspekte des Lebens eingeweiht. Um all dies nachzuholen und eine tiefe Verbindung aufzubauen, war es jedoch zu spät. Sie verstarb nur wenige Monate später an Brustkrebs.

 

Wenn Du Dich mit Deinem TUN identifizierst, bleibt das SEIN folgenreich auf der Strecke. Klick um zu Tweeten

 

Zurück von Bali wurden die wunderbaren Massagen zur schönen Erinnerung, und ich verfiel in den gewohnten Trott. Um mir selbst und meinem Vater zu beweisen, dass ich die Selbstständigkeit erfolgreich hinkriege, konnte ich mir so etwas nicht erlauben. Dabei kam ich mir ganz schön wichtig vor, besonders als Journalistin. Ich identifizierte mich mit meinem TUN, und vergaß zu SEIN.

Genau dort lag mein allergrößter Widerstand – über viele viele Jahre. Selbst als DER MANN in mein Leben kam, hielt ich verbissen daran fest. Immerhin hatte ich mich als Marketerin und starke Frau hinter dem Mann verpflichtet ihn mit seinem Business in die Größe zu bringen. Das erstickte nicht nur das Auflodern von wahrer Intimität im Keim. Schlimmer noch. Es killte unseren Geldfluss. So hatte ich mir Selbstverwirklichung vereint mit Partnerschaft nicht vorgestellt.

 

Vom Suchen und Finden

Doch ich gab nicht auf. Ich wollte es wissen und meistern. Von nun an stellte ich mich den Konflikten anstatt davor wegzulaufen, um das Thema dahinter zu erkennen und zu heilen. Das tiefe Gefühl, dies nicht nur für mich sondern auch für meine Mutter, die weiblichen Generationen vor ihr und als Teil meiner Mission zu tun, trieb mich an weitere Seminare zu besuchen sowie Bücher über Weiblichkeit, Partnerschaft, Heilung von Vater-Mutter-Themen und das innere Kind zu verschlingen. Vieles kam mir vertraut vor, als wüsste ich es bereits.

 

Himmlisch leicht wird es, wenn Du Dich bedingungslos hingibst. Klick um zu Tweeten

 

Gleichzeitig forschte ich bei den Amerikanern nach einer leichten Variante für unser Marketing mit einem automatisierten Sales System. Denn wenn ich all das umsetzen würde, was auf dem deutschen Markt als MUST DO angepriesen wird, würde ich das Meer nur noch von Weitem sehen. Dies war für mich ein absolutes NO GO, das meine Suche beflügelte das passende System zu finden. Die Umsetzung wollte jedoch nicht funktionieren. Weil ich das Wichtigste mal wieder außer Acht gelassen hatte – die Leichtigkeit des Seins. In dem Moment, in dem ich mich ihr endlich und bedingungslos hingab, änderte sich alles. Nun entsteht alles aus dem Sein. Es fließt himmlisch leicht – in jeglicher Beziehung.

 

Danke für 10 wertvolle Jahre

Dieser Rückblick macht mich zutiefst dankbar. Alles ist so geschehen, wie es passieren sollte, damit ich an diesen Punkt komme. Meine Eltern haben es mir genau richtig vorgelebt. Sonst hätte ich nicht den tiefen Wunsch verspürt, es anders zu machen. Inzwischen weiß ich, dass mein Vater sich im Alter von 20 Jahren selbstständig machen wollte. Hätte er es getan, wäre er meiner Mutter nie begegnet. Mit ihr bin ich nun mehr verbunden als je zuvor, weil ich Teile ihrer Geschichte ebenfalls durchlebt habe und heilen durfte. Mein Vater hat immer wieder versucht, mich zum Sein zu bringen, doch mein Dickkopf war stärker. Deshalb brauchte es zwei Gegenkräfte – die geduldige Hartnäckigkeit meines Partners in Kombination mit der Energie von Ibiza. 1000 Dank dafür.

Lange habe ich mir den Kopf zerbrochen, was es ganz konkret benötigt, um als eigene Marke natürlich zu wirken. Die Antwort ist einfach – Sein. Ursprünglich wollte ich die Schritte in ein Gratis-Video-Training verpacken. Doch nun lade ich Dich in die Facebook Gruppe „Business Lifestyle Heaven on Earth“ ein. Dort erhältst Du kostenfreies Coaching, durch das Du Dir als Unternehmerin mit Familie, Partner und Team Deinen Himmel auf Erden erschaffen kannst.

Welche Erfahrungen hast Du mit zu viel Tun und zu wenig Sein gemacht?
Ich freue mich auf Deine Gedanken und Kommentare.

In diesem Sinne – bleib einzigartig und natürlich!

Alles Liebe aus Ibiza 🙂

Deine,
eileen

 

P.S. Ich freue mich auf Dich in der Facebook Gruppe!

Leave A Response

*

* Denotes Required Field