Eileen Dora, Erfüllung

Die 5 wichtigsten Fragen zum Finden Deiner Erfüllung

Man könnte meinen auf Ibiza zu leben, ist allein schon die pure Erfüllung. Weit gefehlt. Den Zahn muss ich Dir direkt mal ziehen. Woanders zu leben – besonders am Meer – ist ein Traum, keine Frage. Wirklich besser als das alte Zuhause wird es erst, wenn Du Dich den Themen stellst, die wiederholt hochkommen. Denn ganz egal, wohin Du gehst, sie holen Dich irgendwann wieder ein, bis Du genau hinschaust und sie auflöst.

Ibiza hilft da sogar nach, denn es ist die Prozess-Insel. Die Kraft des magischen Felsen „Es Vedra“ holt die Themen an die Oberfläche und das nicht zu wenig. Wir können davon nicht nur ein Lied sondern gleich eine ganze Arie singen. Denn in den ersten Monaten wohnten wir in direkter „Einflugschneise“, 5 Gehminuten entfernt. Da ging es ganz schön zur Sache, Holla die Waldfee!

 

Du findest im Schatten Dein Licht - Deine Bestimmung, Mission und Erfüllung. Klick um zu Tweeten

 

Warum ich Dir das erzähle? Weil Du wahre Erfüllung nur findest, wenn Du Dir Deine Schatten ansiehst. Das mag beängstigend klingen, ist es aber nicht. Im Gegenteil – Du begegnest in ihnen Deinen Talenten und Gaben, Deiner Mission. Es kommt das zum Vorschein, was Dich ausmacht, erfüllt und ein Geschenk für andere ist. Denn Du bist ein Geschenk!

 

Wer, wie, was, wieso, weshalb, warum? Wer nicht fragt, bleibt dumm!

Ich habe mich oftmals als Last gesehen, wenn mein Ego meinem Partner mal wieder geschadet hat. Anstatt mich zu fragen, warum ich es tat, gab ich mich lieber dem Drama hin. Deshalb passt das Lied aus der Kindersendung „Die Sesamstraße“ perfekt. Vor den Fragen habe ich mich lange gedrückt. Ich wollte der Wahrheit nicht ins Gesicht sehen, hatte Schiss vor den Antworten.

 

Lass die Kontrolle los und gebe Dich Deinen Gefühlen hin! So können die Antworten zu Dir kommen. Klick um zu Tweeten

 

Obwohl ich wusste, dass wir nur 0,000000000000000001 % kontrollieren können (das ist erwiesen), und ich bereits eine Menge losgelassen hatte, wollte ich eines nicht loslassen – die Kontrolle. Denn dies bedeutete, dass ich meinem Verstand Redeverbot erteilen und mich auf meine Gefühlswelt einlassen musste. Ich war so im Widerstand, dass ich in völliger Erschöpfung landete, um zu verstehen und es endlich intensivst zu tun.

 

Die 5 Fragen, die Dir den Weg zu Deiner Erfüllung bereiten.

So weit muss es natürlich nicht kommen. Für mich war es ein Segen. Zudem kann ich Dir nun Fragen an die Hand geben, die Dich dabei unterstützen Deine Antworten und Deine Erfüllung zu finden. Ob Du Dich auf Deine Gefühlswelt einlässt, liegt an Dir. Ich kann es Dir nur ans Herz legen, denn – in meinen Augen – ist das DER WEG zum GlücklichSein. Bist Du bereit? Los geht’s!

1.) Wovor hast Du am meisten Angst?

Falls Du Dich über die Frage wunderst, es gibt dafür eine simple Erklärung. Unsere größte Angst ist gleichzeitig unsere größte Sehnsucht. Als starker Kopfmensch war es bei mir immer die Angst vor Kontrollverlust. Zugleich wollte ich es unbedingt – die Kontrolle verlieren, damit meine Intuition, meine Urkraft, mein Urwissen endlich in vollem Ausmaß an die Oberfläche kommen. Jetzt ist es so. Meine innere Stimme leitet mich. Das hat mein Leben unglaublich verändert. Dafür bin ich zutiefst dankbar.

Deshalb, schau Deiner größten Angst ins Auge! Was will sie Dir sagen? Warum ist sie da? Was zeigt sie Dir, was Du nicht lebst, weil Du Dir nicht eingestehst, dass Du Dich eigentlich aus tiefstem Herzen danach sehnst? Spüre genau hin. Stell Dir vor, wie es sich anfühlen würde, wenn Du es lebst. Wie fühlt sich das an? Macht es Dir wirklich Angst oder ist es eher ein aufgeregtes Kribbeln, das sich in Deinem Körper ausdehnt? Spüre genau hin!

2.) Was ist Dein größter Schmerz?

Hier verhält es sich wie mit der Angst. In Deinem größten Schmerz liegen Geschenke. Obwohl es mir Freude bereitete, das Business meines Partners aufzubauen, schmerzte es mich gleichzeitig, dass mein eigenes auf der Strecke blieb. Ich agierte „nur noch“ als Veranstalterin der Seminare, Assistentin und manchmal als Co-Trainerin. Die Wahrheit, dass ich die tragende Säule des Unternehmens bin, sah ich vor lauter Schmerz nicht, geschweige denn dass durch die Aufgaben mein eigenes Coaching eine neue Form bekam, die mir nun die Erfüllung gibt, nach der ich mich so lange gesehnt habe.

Schau Dir Deinen größten Schmerz genau an. Wozu ist er da? Was ist das Gute daran? Welche Mission steckt in ihm? Was kannst Du durch ihn verändern, Großartiges in die Welt bringen – für Dich und als Wegweiser für andere?

 3.) Worauf bist Du bei anderen neidisch?

Wenn wir nicht erfüllt sind, ziehen wir gerne über andere her, machen sie für etwas falsch. Das ist ein Zeichen dafür, dass sie etwas haben oder tun, das wir auch gerne hätten oder tun würden. Bei mir war es eine Frau, von der ich oft dachte „Die ist mir zu taff, zu laut, zu viel“. Es regte mich auf, weil sie das so erfolgreich macht. Heute weiß ich, dass klare Ansagen im Business eine Stärke von mir sind, und ich bisher zu leise und zu wenig war.

Auf wen bist Du neidisch? Was macht er oder sie, was Du Dir selbst nicht erlaubst oder zutraust? Stell Dir vor, Du würdest in die Rolle dieser Person schlüpfen. Wie fühlt sich das an? Was macht das mit Dir?

 

4.) Was machst Du, wenn Du nicht bekommst, was Du willst?

Wie wir uns verhalten, wenn mal nicht alles nach unseren Wünschen verläuft, sagt viel aus. Die Verletzungen des inneren Kindes kommen hoch. Bei mir zeigte sich in solchen Momenten die beleidigte Leberwurst. Ich zog mich schmollend zurück, kam nach einiger Zeit reumütig zurück und wollte wieder liebhaben. Dieser Plan ging nicht auf. Bis ich erkannte, dass das, wonach ich im Außen suchte, in mir ist. Ich hielt diese Qualität zurück, und ging damit selbst leer aus. Jetzt lasse ich meine Liebe fließen.

Wie reagierst Du, wenn die Dinge anders geschehen als Du es gerne hättest? Welches Muster aus Deiner Kindheit erkennst Du darin? Was genau fehlt Dir in dieser Situation? Es ist das, was Du zu geben hast, Dein Geschenk.

 

5.) Was würdest Du tun, wenn Du noch 1 Monat, 1 Woche oder 1 Tag zu leben hättest?

Diese Frage mag makaber klingen, doch am WENN scheitert es oft. Ich hing einige Lebenszeit in der Schleife „Wenn ich das und das erledigt habe, dann…“ fest. Meine Vernunft war stärker. Das hat mich einiges an Lebensfreude gekostet. Momentan leben wir auf Ibiza und das ist nicht unser Endziel. Die Lebensversicherungen sind aufgelöst. Denn wir leben jetzt.

Versäumte Gelegenheiten kennt jeder. Manchmal kann es auch zu spät sein. Deshalb, ran an die Fragen! Sie zeigen Dir, wobei Du Dich lebendig fühlst, welche verrückten Ideen in Dir brodeln, was Dein Herz schneller schlagen lässt, und wie viel Energie wirklich in Dir steckt.

 

Was brauchst Du also, um Dich auf die Spuren Deiner Erfüllung zu begeben?

Mit ein wenig Mut entdeckst Du in Deiner größten Angst und Deinem tiefsten Schmerz Offenbarungen für Deine Erfüllung. Weitere Geschenke verstecken sich in Deinem Neid sowie in den Verhaltensmustern Deiner Kindheit. Die Pläne für Deine letzten Tage runden das Ganze ab.

Wenn Du mutig und ehrlich Dir selbst gegenüber warst, hast Du nun wertvolle Puzzle Teile für Deine Erfüllung. Spiele damit herum, lege verschiedene Varianten bis sie ein stimmigen Gesamtbild ergeben. Dann beantworte eine letzte Frage. Wie kann es gehen? Möglichkeiten und Lösungen gibt es immer. Go for it! Dein Leben ist jetzt. Ich wünsche Dir viel Freude dabei.

Welche Anhaltspunkte und Geschenke hast Du durch die Fragen gewonnen?
Ich freue mich auf Deine Gedanken und Kommentare.

Namasté und alles Liebe aus Ibiza 🙂

Deine,
eileen

 

P.S. Falls Du Dir als Unternehmerin mit bestehendem Business, Familie & Team weitere Tipps sowie kostenfreies Coaching wünschst, lade ich Dich HERZlich in die Facebook Gruppe „Business Lifestyle Heaven on Earth“ ein.

Leave A Response

*

* Denotes Required Field